Terra X: Abenteuer Freiheit - Unterwegs auf der Panamericana

Sonntag, 23. August um 19.30 Uhr, ZDF

Einfach mal raus. Den Alltag hinter sich lassen und auf vier Rädern das Leben in einer fernen Region erkunden. Der Wunsch, die atemberaubende Schönheit unseres Planeten abseits der bekannten Pfade zu entdecken, ist so alt wie die moderne Zivilisation selbst. Manche Menschen wagen den Sprung ins Unbekannte und starten ihre Expedition zu den schönsten, spannendsten oder unwirtlichsten Orten der Erde.

In drei Folgen begleitet die neue Terra X-Reihe „Abenteuer Freiheit“ drei Familien bei ihren abenteuerlichen Reisen auf der Seidenstraße, am Polarkreis und auf der legendären Panamericana.

Folge 3: Unterwegs auf der Panamericana

Einfach auf und davon, den Alltag für viele Monate gegen ein großes Abenteuer tauschen. Die wilde Natur der kanadischen Pazifikküste, das paradiesische Costa Rica und die sagenumwobenen Anden – Sehnsuchtsorte, die eine sechsköpfige Familie aus Kiel  auf ihrer Reise über 10.000 Kilometer entlang der Traumstraße Panamericana kennen lernen darf. Ein Jahr hat Tim an "Roger" gebastelt und geschraubt, um aus dem Lastwagen ein rollendes Zuhause für seine Familie zu machen. Michaela, Tim und ihre vier Kinder Lotta (17), Paula (14), Karl (11) und Max (9) sind ohne ein festes Rückreisedatum unterwegs, um sich so ihren Traum von Freiheit zu erfüllen.

Nachdem Familie von Bargen den einzigartigen Urwald der kanadischen Westküste hinter sich gelassen hat, führt sie der Weg durch die kalifornische Mojave-Wüste quer durch Mittelamerika in das paradiesische Costa Rica. Die Sechs folgen der Landbrücke, die sich hier vor drei Millionen Jahren schloss und eine einmalige Artenvielfalt entstehen ließ. Hautnah erlebt die Familie die Eiablage der Meeresschildkröten. Aus den geplanten sechs Wochen in Costa Rica werden sechs Monate, denn Tim muss sich einer Bandscheiben-Operation unterziehen. Der tägliche Schulunterricht mit den Eltern muss pausieren, die Kinder besuchen in dieser Zeit eine internationale Schule. Nach der Zwangspause zieht sie die Neugier auf neue Entdeckungen weiter.

"Roger" kämpft sich über staubige Sandpisten und enge Dschungelpfade durch den wilden Norden Kolumbiens. Inmitten der abgelegenen Berglandschaft besucht die Familie einen Stamm der Kogui-Indianer, die nur selten Kontakt mit der Außenwelt haben. Die Kogui begreifen sich als Hüter der Welt, die ohne materiellen Besitz versuchen, die Welt im Gleichgewicht zu halten. Die deutsche Familie erlebt eine beeindruckende Parallelwelt, die besonders für die Kinder zuvor kaum vorstellbar war. Auf dem Weg von Kolumbien nach Ecuador erreichen die Familie schlechte Nachrichten - alle Landesgrenzen werden aufgrund des Corona-Ausbruchs geschlossen. In letzter Minute überqueren sie die Grenze nach Ecuador und finden im Camp eines deutschen Auswanderers Unterschlupf. In Quarantäne macht die Familie das Beste aus dem neuen Alltag. Weil ihr LKW nicht aus dem Camp hinausfahren darf, konstruiert Tim einen Anhänger für das Quad, das im Bauch von Roger immer mit dabei ist. Das wendige kleine Geländefahrzeug wird zum neuen Fortbewegungsmittel für die täglichen Dinge des Lebens.

Nach zwei Monaten können sie ihre Reise endlich fortsetzen und erkunden auf den Spuren Alexander von Humboldts die magische Welt der Anden. Entlang der "Avenida de los Volcanes" geht es zu einigen der höchsten Feuerbergen der Erde, um kurze Zeit später im südlichen Ecuador in die abenteuerliche Dschungel-Welt des Amazonas einzutauchen.

Die Terra X Dokumentation „Abenteuer Freiheit - Unterwegs auf der Panamericana" begleitet eine sechsköpfige Familie auf ihrer spektakulären Reise voller unvorhersehbaren Herausforderungen, märchenhaften Landschaften und überraschender Begegnungen. Ein Roadmovie auf einer der Traumstraßen der Welt.