SPIEGEL TV holt Gold bei den New York Festivals

Die Dokumentation „UNANTASTBAR - Der Kampf für Menschenrechte“ hat bei der diesjährigen Verleihung der „New York Festivals TV & Film Awards“ in der Kategorie "Current Affairs" die Gold-Medaille gewonnen.

Die Dokumentation „UNANTASTBAR - Der Kampf für Menschenrechte“ befasst sich anlässlich des 70. Jahrestages der UN-Menschenrechtserklärung im Jahr 2018 mit der aktuellen Situation der Menschenrechte. Die Dokumentation von ZDF-Moderator Claus Kleber und Angela Andersen zeigt nicht nur die Hürden im Kampf für die Menschenrechte, sondern erzählt auch Erfolgsgeschichten, die Mut machen. Die Produktion wurde 2019 für den Deutschen Fernsehpreis nominiert.

Die New York Festivals TV & Film Awards zeichnen Inhalte in allen Formen und Längen aus über 50 Ländern in insgesamt vierzehn Kategorien aus. Dabei legt die Jury besonderen Wert auf innovatives Storytelling und globale Trends. Die Wettbewerbsbeiträge umfassen alle Bereiche der TV- und Filmindustrie, darunter Nachrichtenprogramme, Reportagen und Dokumentationen.